Samstag, 15. Oktober 2022

NÄH- Sommerrückblick

Draußen ist es grau und feucht, da nutze ich mal die Zeit für einen „Näh-Sommerrückblick“. Weil ich ja eigentlich meinen Blog am Leben halten möchte und ihn ja auch weiter als Nähtagebuch nutzten möchte.

 
„Paddington Top“ und „Pocket Skirt“ , beides kostenlose Schnittmuster von Peppermintmagazin.
Gerne getragen, das Top war auch das Probemodell für mein sehr geliebtes Upcycling Outfit bei NähFrauenReisen.
Stoff: Lag schon ewig im Schrank, BW-Webstoff



„Pola Dress“ aus Fibre Mood 03 und Sweatshirt „Jo“ aus Fibre Mood 16
Eines der Lieblingskleider......
Stoffe: Der Kleiderstoff ist von Fibre Mood, Sommersweat beides von  Alles-für-Selbermacher




„Barry Woven Pants“ und „Joan Woven Top“ , beides Style Arc
Hosenentdeckung, da ich oft einen festen Bund sehr unangenehm finde ist das eine Hose, die ich sehr gemütlich und trotz Gummizug sehr schön finde.
Stoff: ganz weicher Leinen, gut abgelagert, keine Ahnung mehr, woher


„Anais Woven Dress“ von Style Arc
Macht mir gute Laune.
BW-Webstoff von Michas Stoffecke (gibt's schon lange nicht mehr)




Grasser Nr. 850
Eines meiner Geburtstagskleider. Hat in der Taille ein schmales Gummiband eingenäht, das finde ich zum einen nicht so gemütlich und auch optisch nicht so schön. Mit Gürtel ist es ok.
Stoff: Leinen-Viskose aus Stofflager Griesheim




„Eileendress“ von Style Arc
Noch ein Lieblingskleid, Jersey, soo gemütlich.
Jersey aus Berlin via Lotti Katzkowski




„Rosy Dream Dress“ aus Ottobre 5/18 und noch eine „Barry Woven Pants“, Style Arc
Lieblingsurlaubsoufit!
Stoffe:
Sommersweat von  Alles-für-Selbermacher
Popeline Fabrikverkauf Marc Aurel




„Rozan“ Bluse , Fibre Mood 13/21, Hose s.o.
Aus Musselin (von stoffe.de), lag ein Jahr zugeschnitten rum, warum nur? Vor allem auch, weil Schildkröten drauf sind!



McCalls 7969
Stoff: Viskose von Alles-für-Selbermacher
Geinfluenct und für toll befunden!







 

Mittwoch, 5. Oktober 2022

MeMadeMittwoch - Herbstkleid


Endlich mal wieder ein Blogbeitrag, kurz vor knapp reihe ich mich noch beim herbstlichen MeMadeMittwoch ein, Carola ist heute die Gastgeberinnen einer tollen Herbstjacke!

Ich habe ein neues Herbstkleid! Schon beim ersten Durchblättern der neuen Fibre Mood wusste ich, das will ich nähen!




Ich finde diese Konstruktion, die Ärmeln diesem Mittelteil anzusetzen klasse, es hat diese weiten Ärmel, die ich gerade mag, es ist schön weit und es hat Taschen! Und es ist recht schnell genäht.



Schnitt: "Kika" aus Fibre Mood 21/2022
Stoff: irgendein Mischmasch vom Maybachufer





Mittwoch, 6. Juli 2022

MeMadeMittwoch - Geburtstagskleid

 


So, dieses Jahr ist es soweit. Ich werde (bin) 60. Wow.

Ich hab`mir natürlich ein Geburtstagskleid genäht. Ob ich es anziehe , weiß ich nicht. Weil mein Hauptwunsch war, nicht groß zu feiern. Meinen 50igsten habe ich groß gefeiert, das war toll.

Diese mal bin ich weg. Meine Family hat 2 Tage in Mannheim organisiert, da habe ich studiert und gerne gelebt. Die eigentliche Geburtstagsreise kommt später, da mein Mann nach seiner Knieop noch nicht so lange laufen kann.


Geworden ist es (mal wieder) ein Hope Wovon Dress von Style Are.




Drunter ist ein Trägerkleid nach Grasser 674



Jetzt muss ich los und verlinke noch ganz schnell zum MMM, danke an das Team, dass ihr das immer noch macht!

Sonntag, 8. Mai 2022

Sew-Along NähFrauenReisen Frankfurt - Finale!

 


Es war großartig! Unser Bloggerinnentreffen in Frankfurt, dass nordendnahtundhund, kaffebrod,
muriel.nahtzugabe5cm podcast und ich organisiert haben. Zum Treffen gibt es noch einen Extrapost, demnächst.
Viele haben sich für das Treffen etwas Neues genäht und das Thema Nachhaltigkeit aufgegriffen, entweder upgecycelt und/oder es wurden Materialien benutzt, die schon "im Lager" waren.
Bei Muriel gibt es ab heute einen Linktool, dort sind die gesammelten Werke zu bewundern.

Ich habe mich für Upcycling entschieden, ein Thema, was ich schon lange spannend finde.


Entstanden ist das Paddington Top von Peppermintmagazin und eine Pirkkopants von RosaPe.



Die "Ausgangsmodelle":


Ein Trachtenrock aus Leinen von meiner Stiefmutter, der schon Jahre bei mir schlummert.....


......und ein primär mißratenes Kleid, dass ich nie getragen habe. Auch das lag schon einige Jahre im Nähzimmer, schon lange wollte ich was draus machen, weil der Stoff so toll ist, mit ein bisschen Woll- und Seidenbeimischung. Den hatte ich vor Jahren mal bei Alfatex gekauft.


Das Trennen war echt zeitaufwendig.

Beim Oberteil musste ich am Rückenteil ziemlich puzzeln, bei der Hose war es hilfreich, dass ich große Stoffstücke hatte und auch noch einen Stoffrest. Das Nähen war unkompliziert, die Hose habe ich ja schon mehrfach genäht und für das Top gäbe es auch schon ein Probemodell bei der anNÄHerung in Bielefeld.



Eingeweiht habe ich das Outfit schon in meinem Urlaub, es ist sehr hitze- und wüstentauglich.













Samstag, 16. April 2022

2. Treffen Sew-Along NähFrauenReisen Frankfurt - Zwischenstand

 


"Ich hab´schon angefangen, hab`meine Pläne nochmal komplett geändert, ich hab´keine Lust, hab ja noch was im Schrank, bin schon fertig, näh`mir noch ein Teil…"

Der Frühling ist endlich da, es ist Ostern und schon ist unser nächste Sew Along Treffen. Noch 3 Wochen und dann ist es soweit, wir treffen uns in Frankfurt! Wir (nordendnahtundhund, kaffebrod,
muriel.nahtzugabe5cm podcast und ich)  freuen uns sehr!
Und richtig toll ist auch, dass so viele am Sew Along teilnehmen, mit ganz unterschiedlichen Projekten.

So , aber jetzt mal konkret:

Also: Ich hab´einen Plan, ich hab`Lust und ich hab`angefangen. Ich habe mich entschieden, mal "richtig upzucyceln". Und das heißt trennen, trennen, trennen........In Summe werde ich möglicher fast länger getrennt als genäht habe.


Genäht habe ich auch schon teilweise.



Jetzt mal schauen, wie es weitergeht, also, ob ich fertig werde, denn ich bin jetzt erst mal weg!!!!!

Und auch heute wieder gibt's das Treffen auf dem Blog von Muriel - nahtzugabe5cm

Mittwoch, 6. April 2022

MeMadeMittwoch - Grasser Test Modell

 


Grasser Schnitte hab` ich ja schon länger im Auge, ich finde ganz viele Schnitte toll. Und sehr interessant finde ich die Möglichkeit einzelne Größen zu bestellen. Neben den "normalen" Maßen wird auch die Körperlänge berücksichtigt. Ich wollte mal ausprobieren, ob das dann passt. Einen Schnitt habe ich ja schon genäht, hier, aber aus Jersey und nicht so passformsensibel.

Also habe ich mir ein Modell aus Webware ausgesucht, oben eng, und bei der wunderbaren anNÄHerung2022 in Bielefeld genäht. Besonders begeistert haben mich die Ärmel.....



Und was soll ich sagen, es passt!



Und ja, beim nächsten Mal bügle ich auch mal zumindest das Oberteil.....

.....wobei für ungebügelt ist der Leinenstoff echt schön glatt



Was soll ich sagen, toller Schnitt, das war nicht der letzte Grasserschnitt (wobei ich gar nicht weiß, ob es aktuell möglich ist, dort zu bestellen, ist ja ein russischer Shop), den ich genäht habe, ich habe nichts geändert, außer ein bisschen verlängert. Ach ja, es ist eine ausführliche bebilderte Anleitung auf englisch dabei.

Schnitt: Grasser 429
Stoff: Leinen von Alles-für-Selbermacher




Und jetzt noch schnell zum MMM, Elke begrüßt uns mit einer apriltauglichen Kuschelweste.

Samstag, 2. April 2022

1. Treffen Sew-Along NähFrauenReisen Frankfurt - Ideensammlung

So, heute geht´s los für die, die Lust haben, sich etwas für unser Treffen in Frankfurt etwas zu nähen.

Ich  habe Lust. Aber nicht viel Zeit. Und sehr diffuse Ideen.

In Vorbereitung auf dieses Treffen hab´ich einiges über Upcycling und Refashion gelesen, ich finde das Thema schon lange spannend, habe es bisher aber kaum gemacht.

Ganz kurz mal, was ist eigentlich was:

Beim Upcycling (englisch up „nach oben“ und recycling „Wiederverwertung“) werden Abfallprodukte oder (scheinbar) nutzlose Stoffe in neuwertige Produkte umgewandelt. Im Gegensatz zum Downcycling kommt es bei dieser Form des Recyclings zu einer stofflichen Aufwertung (Wikipedia). Übertragen auf Kleidung wäre das z.B. aus einem völlig zerlöcherten Shirt noch einen Slip zu nähen. Refashion dagegen meint „Umgestalten“, bezogen auf das Shirt würde das bedeuten, ein Kleidungsstück, das noch völlig ok ist z.B. zu modernisieren, enger und oder kürzer machen, damit es wieder gefällt und getragen werden kann.

Beim Surfen hab ich zu diesem Thema noch einen tollen Beitrag auf dem Blog von Inga/needforneedles  gefunden, hier  schreibt sie ganz ausführlich über dieses Thema.

Ich habe bisher eigentlich erst einmal „geupcycelt“, nämlich ein Lederkleid aus alten Lederröcken meiner Stiefmutter. Hier der Blogbeitrag dazu.


Ansonsten fehlen mir Materialien, Ideen und, ehrlich gesagt, auch die Lust. Was Altes auseinandernehmen, passendes dazu zu suchen, Schnittideen sammeln, was Neues daraus nähen, ziehe ich das dann überhaupt an…..hmm.  Schnitt, neuer Stoff, geht schneller.

Was habe ich hier?

Zwei Jeans von mir, bestimmt 25 Jahre alt, die ich aufgehoben habe, weil  ich sie sehr gerne getragen habe, weil die Qualität toll ist und natürlich die Farben…..die Idee war ein Kleid a la https://www.instagram.com/milch.tm/   , aber ich glaube, der Stoff ist zu dick.

Auch schon einige Zeit liegt hier dieser Rock von meiner Stiefmutter, ein bisschen „trachtig“, auch eine wunderbare Qualität, Leinen,  vielleicht würde es für ein kurzes Oberteil reichen.

Dieses Kleid hab ich vor 2 oder 3 Jahren genäht, der Stoff ist mit Seide, aber das Teil habe ich nie angezogen, weil es so doof aussieht. Den Stoff würde ich gerne retten….

Und dann habe ich auch noch ein Stofflager……das ist nur eine kleine Auswahl……

 

Eure Ideen???? Wir sind gespannt!

 

So und jetzt sind wir auf eure Ideen gespannt!

Gesammelt werden sie bei Muriel – hier