Freitag, 20. November 2020

WeihnachtskleidSew Along 2020 - Pläne

Eine liebgewordene Tradition ist der WKSA auf dem MeMadeMittwoch Blog, dieses Jahr lädt am ersten Termin zu, Thema PLÄNE Ina vom Fitzladenblog ein.

Das Kleid vom letzten Jahr mag ich immer noch und es sorgte bei vielen für Erheiterung.....

Die Idee dazu hatte ich schon lange vorher, Schnitt und Stoffe auch. Sehr anders als in diesem Jahr.

Und hier eine Zusammenfassung der Jahre davor.

Das wäre mein 10ter WKSA!!!!!

Der Zeitplan

22.11. Es läuft wie am Schnürchen oder es wird Hilfe gebraucht
06.12. Auf der Zielgeraden oder noch kurzfristig für was ganz anderes entschieden 
20.12. Finale mit ein, zwei oder drei neuen Outfits für den Weihnachtsabend

Auch traditionell habe ich mein Weihnachtskleid immer zum ersten Mal auf der Weihnachtsfeier unserer Klinik getragen. Die fällt ja dieses mal flach. Und das Familienweihnachten? Wird ja so wie sonst auch nicht stattfinden. In den letzten Jahren haben meine Eltern, meine Schwester samt Family aus USA, meine andere Schwester, meistens auch mit ihrer Frau und wir 4 zusammen gefeiert. Wie wir das dieses Jahr machen, ist noch völlig unklar. Kleider habe ich viele. Aber so ganz ohne neues Weihnachskleid? Aas geht nicht! Aber vielleicht pandemieadaptiert im in-house-look, so jogginghosenmäßig?
Schon vor einigen Wochen habe ich mit diesem Gedanken im Kopf die Weihnachtsschweine von Stoff und Stil gekauft.....das ist nämlich ein Jersey.


Dann hätte ich diesen wunderschönen Stoff, den ich anschmachte und streichle. Für den bräuchte ich aber noch eine Schnittidee, puristisch aber besonders.....Ideen anyone?


Und Sushi geht immer, oder? Für den hätte ich auch schon Schnittideen....


Ich hätte noch so ein bis zehn andere Stoffe....ich bin sehr unentschlossen. Alles anders dieses Jahr.....

Ich geh`mal hier gucken, was die anderen so für Ideen haben, vielleicht inspiriert mich das.
Jedenfalls ein ganz dickes DANKE an das MMM Team für die Organisation!

So, dieser Beitrag enthält eventuell Werbung, wobei ich nicht werben möchte, sondern lediglich allen interessierten Nähfrauen dieser Welt mitteilen, nach welchen Schnitten ich genäht habe und wo ich meine Stoffe kaufe. Ich freue mich nämlich auch immer über derartige Anregungen. Verkaufen will ich auch nix.

Donnerstag, 5. November 2020

Mantel Sew Along - Exkurs Futterstoffe

 


Heute ist das dritte Treffen des #MSAL20 auf dem Blog von Anke/grenzgänger-design.

Das Thema Futterstoffe ist ja ein ganz entscheidendes für das Gelingen wie auch dann die Alltagstauglichkeit eines Wintermantels, Anke hat die verschieden Optionen übersichtlich zusammengefasst.

  • Exkurs – Futterstoffe und wärmende Einlagen:
    • Brauch ich nicht, mein Stoff ist warm genug.
    • Welches Futter soll ich wählen, damit ich nicht friere?
    • Der Schnitt sieht kein Futter vor, wie konstruiere ich mir einen?
Mein Parka wir ein Steppfutter bekommen. Heute ist es , zusammen mit dem Oberstoff, angekommen.


Nach einigem hin und her habe ich mich für Foxoilskin entschieden. Natürlich rot. Und Steppfutter in orange. Ich hätte je gerne ein gemustertes gehabt, aber keines gefunden, was mir gefallen hätte. 


Und jetzt brauche ich bitte noch Followerinnenpower: Wo bekomme ich einen 90 cm langen 2-Wege-Reißverschluss? 
Ich hoffe, ich kann am Wochenende starten! Nachdem einige Teilnehmerinnen ja schon fast fertig sind......


So, dieser Beitrag enthält eventuell Werbung, wobei ich nicht werben möchte, sondern lediglich allen interessierten Nähfrauen dieser Welt mitteilen, nach welchen Schnitten ich genäht habe und wo ich meine Stoffe kaufe. Ich freue mich nämlich auch immer über derartige Anregungen. Verkaufen will ich auch nix.



Mittwoch, 4. November 2020

MeMadeMittwoch - noch ein Plisseeversuch

Ich habe lange wenig Röcke genäht und getragen, nicht, weil ich sie nicht mag, sondern wegen meiner allseits bekannten Oberteilschwäche......Kleider sind da praktischer. Z.Z. ändert sich das ein bisschen, total gerne und viel habe ich die Anfang des Jahres entstandene Kombi aus Rock "Hedda" und Pulli "Nora", dann kamen zunehmend Plisseestoffe, die mir sehr gefallen, es entstand ein entsprechender Rock.



Ich habe dann immer mal nach Plisseestoffen geschaut und einen aus Samt endeckt (Samt mag ich auch.....). Auch hier wieder einfach ein Gummiband oben dran genäht, fertig.
Dazu gibt es eine weitere Version des Pullis "Nora", ich mag diese Keulenärmel.


Leider nicht so tolle Fotos, erster Versuch mit so einem Selbstauslöserdings......Der Sohn und Fotograf ist ja ausgezogen.....Geknipst in der Mittagspause, die Realität siehe unten.....


Rock: Samtplissee (Poly) von stoffe.de, Gummiband von Stoff und Stil, ohne Schnitt
Pulli: Schnitt "Nora" LaMaisonVictor 01/20, den Stoff habe ich in Bielefeld (Am Kesselbrink) gekauft, schon vor 2 Jahren und eigentlich für einen anderen Schnitt.....Ist irgendein Baumwollmischgewebe.


Jetzt noch flott auf den MMM-Blog, dort dreht sich Elke aka grueneblume in einem Traumkleid und lädt auch noch zum WKSA (Weihnachtskleid Sew Along) ein.



So, dieser Beitrag enthält eventuell Werbung, wobei ich nicht werben möchte, sondern lediglich allen interessierten Nähfrauen dieser Welt mitteilen, nach welchen Schnitten ich genäht habe und wo ich meine Stoffe kaufe. Ich freue mich nämlich auch immer über derartige Anregungen. Verkaufen will ich auch nix.


Dienstag, 3. November 2020

Monatsrückblick - Oktober 2020

 Die allgemeine Lage:


Was soll ich dazu noch sagen. Ich bin besorgt, sehr. Und oft wütend, sehr. Ratlos.

Ein Urlaub

Es hat tatsächlich noch geklappt, unser Familienurlaub! Nicht, wie geplant, im Frühling nach Antwerpen, dafür im Herbst nach Potsdam.

Die erste Zugfahrt 2020, extra 1.Klasse, war wenig los, überwiegend hatte wir trotzdem FFP2 Masken auf.


Gewohnt haben wir zentral, in einer hübschen kleinen Ferienwohnung, kein nettes Hotel mit Frühstücksbuffet. Frühstück haben wir selbst gemacht, am Abend haben wir zusammen gekocht oder Essen geholt. Es gab viel schöne Lokale, die waren aber doch recht voll.


Was wir immer tun, wenn wir Städtereisen machen ist Laufen. Das kann man auch in Potsdam wunderbar, durch wunderschöne Parks, am Wasser (Havel) entlang, an den unzählige Schlössern vorbei. 


Bis auf eine Ausstellung, siehe unten, haben wir alles "outdoor" gemacht, netterweise hatten wir ein Riesenglück mit dem Wetter.


Ganz großartig der Besuch in der Heilstätte "Beelitz", mit einer spannenden Führung durch die Ruine des "Alpenhauses".


Von oben kann man die Gebäude, die sich die Natur zurückholt, vom Baumkronenpfad aus sehen.


Und zu Hause:

Zwei Symbolbilder, einmal Ikea, einmal "Trostlebkuchen".....unser Sohn ist ausgezogen. In eine schöne 2er WG. Für ihn ganz besonders wichtig. Ich bin auch gar nicht traurig, freue mich, dass es geklappt hat. Aber es fühlt sich noch komisch an. Und ich muss lernen, kleinere Portionen zu kochen....




Genäht: Eine "Raglanelse" von schneidernmeistern, hier gezeigt.




Gestrickt:  Nix

Gehört: Wie immer. Podcasts, Krimis.

Gelesen: Auch wie immer. Und Reiseführer.

Gesehen: "Missing Lisa" , zu sehen bei ZDF NEO (Mediathek), die Story ist spannend, zum Teil aber etwas arg überzogen. Unglaublich toll (und alleine deswegen lohnt sich die Serie) die Naturaufnahmen entlang des Fernwanderwegs GR5 ( Er führt von Hoek van Holland bis Menton in Frankreich, u.a. durch die Ardennen, Vogesen, Alpen...).

Die einzige "Indoor" Veranstaltung, die wir im Urlaub besucht haben, war die Ausstellung zur "Potsdamer Konferenz" im Schloss Cecilienhof.. Sehr beeindruckend, die Originalräumen zu sehen, spannend die Tagebucheinträge der englischen Sekretärin Joy Milward, die, damals 19 Jahre alt, Churchill begleitete. Und schlimm, vor allem, weil es heute noch genau so ist, die Geschichten der Geflüchteten und Kriegsopfer.




Essen & Trinken: In Potsdam haben wir lecker gegessen, arabisch, asiatisch und Ramen. Und sehr leckere Biobrötchen jeden Morgen. Alles "take away. Nur am letzten Tag sind wir in ein Flammkuchenlokal gegangen, so gegen 14 Uhr, da war nix los, wir waren die einzigen Gäste.

Gekauft: Nähzutaten......Stoffe und Kleinkram. Tollen Plisseestoff von Junidesign.



Trekkingschuhe.....für die (hoffentlich vielen) Distanzspaziergänge und -wanderungen.....




Und auf Instagram, "best nine": 



Ich freue mich auf: Puh, ich weiß ja auch nicht........auf den Frühling? Frühe Vorfreude.....




 So, dieser Beitrag enthält eventuell Werbung, wobei ich nicht werben möchte, sondern lediglich allen interessierten Nähfrauen dieser Welt mitteilen, nach welchen Schnitten ich genäht habe und wo ich meine Stoffe kaufe. Ich freue mich nämlich auch immer über derartige Anregungen. Verkaufen will ich auch nix.


Samstag, 31. Oktober 2020

Mantel Sew Along - Projektvorstellung

 


Heute ist das schon das zweite Treffen des Mantel Sew Alongs, powered by Anke von grenzgänger-design, die Projektvorstellung: 

  • Ich hab mich entschieden, es kann losgehen!
  • Ich bin immer noch auf Stoffsuche, kann jemand helfen?
  • Ich habe schon angefangen, wollt ihr schon mal sehen?

Kurz vor knapp, noch ganz kurz:

Mein Projekt stand ja schon letzte Woche fest, MAcleo von Ki-Ba-Doo.
Der Schnitt ist jetzt da, zum Glück gibt es ihn auch als Papierschnitt, mit graute schon vor der Kleberrei.....
Und ich habe mich mit der Materialauswahl beschäftigt, gegoogelt, auf Blogs herumgelesen und Stoffproben bestellt. Es wird wohl ein dünnerer Oilskin. Jetzt suche ich noch Futter, gesteppt, bunt. Gibt es eigentlich gemustertes Steppfutter?



D.h. ich habe noch gar kein Material.......

Hier könnt ihr schauen, wie weit die anderen schon sind!




Sonntag, 18. Oktober 2020

Mantel Sew Along - Inspiration

Anke von Grenzgänger-Design   startet heute den Mantel-Sew-Along mit einer sehr ausführlichen Post zum Thema Inspiration - Stoffe und Schnitte. Ganz ausführlich stellt sie die verschiedenen Mantelformen vor und stellt passenden Stoffe vor. Danke!


Der Zeitplan:

  • 18.10. Inspiration – Stoffe und Schnitte:
    • Ich habe einen Schnitt, finde aber nicht den richtigen Stoff.
    • Ich habe Stoff, finde aber nicht den richtigen Schnitt.
    • Ich würde mich so gern an einen Mantel wagen, aber wo fange ich an?
    • Ich hab so viele Ideen, hilft mir jemand bei der Entscheidung?
  • 25.10. Projektvorstellung:
    • Ich hab mich entschieden, es kann losgehen!
    • Ich bin immer noch auf Stoffsuche, kann jemand helfen?
    • Ich habe schon angefangen, wollt ihr schon mal sehen?
  • 1.11. Exkurs – Futterstoffe und wärmende Einlagen:
    • Brauch ich nicht, mein Stoff ist warm genug.
    • Welches Futter soll ich wählen, damit ich nicht friere?
    • Der Schnitt sieht kein Futter vor, wie konstruiere ich mir einen?
  • 8.11. Erster Zwischenstand:
    • Ich hab schon richtig was geschafft und liege gut im Zeitplan.
    • Hilfe, irgendwie passt das alles nicht zusammen!
    • Ich bin noch unentschlossen: welche Knöpfe soll ich nehmen? Oder doch lieber einen Reißverschluss?
  • 22.11. Zweiter Zwischenstand:
    • Ich bin auf der Zielgeraden, die paar finalen Handstiche schaffe ich in einer Woche mit links.
    • Oh Gott, nur noch eine Woche, schenkt mir jemand Zeit?
    • Jetzt kommen die komplizierten Stellen, ich brauche ein paar Tipps!
  • 29.11. Finale:
    • Ist er/sie nicht wunderschön geworden? Zum 1. Advent genau richtig!
    • Er ist zwar nicht ganz so wie gedacht, aber anziehen kann man ihn.
    • Ich bin so stolz auf meinen ersten Mantel/meine erste Jacke!
    • Ich schau mir all die tollen Mäntel an und schaffe meinen hoffentlich zum Finale der Herzen.
  • 15.12. Finale der Herzen
Ich habe große Lust einen Mantel zu nähen, was voluminöses, einen Hüllenmantel oder doch lieber Eggshape.......aber ich habe mich entschieden, vernünftig zu nähen. Was ich wirklich brauche, ist ein Parka, etwas wärmer, mit Kapuze und länger. Ich habe schon länger nach Schnitten geschaut, Anke stellt auch einige vor. Den von Grasser und von Assembly Line finde ich zu sackig.
Ich denke, es wird der MAcleo von Ki-Ba-Doo. den hatte ich auch schon mal an, ich durfte das Modell von Birgit auf einem Nähtreffen mal anprobieren, er passte und hat mir gefallen. Gruselig ist nur, dass es diesen Downloadschnitt nur in A4 gibt, ich hasse diese Kleberei.......


Bezüglich Stoff habe ich mich noch nicht entschieden, vorrätig habe ich nichts.
Oilskin, Softshell, Nylon....? Als Futter möchte ich ein Steppfutter nehmen.
Da muss ich noch ein bisschen recherchieren.

Und dann muss ich mal schauen, wie ich es mit dem Zeitplan hinhaut. Die tolle Variante wäre, dass ich ganz flott mit "der Pflicht" fertig werde und dann noch ein "Kürmodell" nähe.......ok unrealistisch. Es könnte eher sein, dass ich vielleicht das Finale der Herzen schaffe. Durch die aktuelle, aus meiner Sicht dramatische Corona-Situation, könnte es sein, dass ich wieder mehr arbeiten muss und meine geplanten freien Tage nicht alle nehmen kann. Naja, schauen wir mal.

So, hier geht's lang zum Linktool mit den Planungen der anderen Teilnehmerinnen.

Samstag, 17. Oktober 2020

Mal was anderes.........senfgelbes Hemdblusenkleid

Hemdblusenkleider fand ich für mich immer zu "brav", als ich bei schneidernmeistern die Schnitte angeschaut habe, ist mir die "elsenschwester01" ins Auge gesprungen, mit Stehkragen und einem etwas abgerundeten Saum.......ich haben einen gemusterten Stoff, der mir dafür sehr gefallen würde, aber vorsichtshalber habe ich ein Probekleid genäht.


Sehr tragbar, ich mag es. Das senfgelb/curry, wie auch immer, braucht aber bunte Schuhe und Schmuck (finde ich....)


Statt Knöpfen habe ich Druckknöpfe eingestanzt, aufregend, hat aber gut geklappt.
Ich denke, die gemusterte Variante kommt auch noch!


Hier noch herbstlich kombiniert mit einem schon älteren Strickmantel (Onion).


Schnitt: "elsenschwestern01" von schneidernmeistern

Stoff: Leinen von snaply.de

So, dieser Beitrag enthält eventuell Werbung, wobei ich nicht werben möchte, sondern lediglich allen interessierten Nähfrauen dieser Welt mitteilen, nach welchen Schnitten ich genäht habe und wo ich meine Stoffe kaufe. Ich freue mich nämlich auch immer über derartige Anregungen. Verkaufen will ich auch nix