Montag, 30. März 2020

Covid 19 Pandemie - Gedanken Teil 9

Letzte Woche hätte ich Resturlaub gehabt, musste aber weiter einen Kollegen vertreten, der zwar eigentlich wieder gesund war, aber der Coronatest  war noch nicht wieder da......Wir mussten aber auch Patienten isolieren, auch da habe wir auf die Ergebnisse gewartet. Waren alle negativ. Aufatmen.
Die Situation in der Klinik ist weiter, auch ohne bisher nachgewiesenen Coronafall. Zuwenige ambulante und teilstationäre Angebote. Die ganzen Aufnahmesituationen und Notfallkontakte finden in einer neuen,  rasch installierten, Schleue statt, z.T. mit Schutzkleidung, nicht so schön.....
Aber schön ist es doch mit den ganzen Kollegen/innen, fast alle sind gegenseitig sehr unterstützend.

Ganz allgemein besorgt mich mich aber diese Pandemie - es wird noch schlimmer. Was wird medizinisch, gesellschaftlich, politisch.......auf der ganzen Welt.

Diese Woche habe ich jetzt Urlaub auf Abruf, auf jeden Fall beser als nichts......


#solidarität #stayathome #socialdistancing #flattenthecurve
 

Passt gut auf euch und auf andere auf und bleibt gesund!

Dienstag, 24. März 2020

Covid 19 Pandemie - Gedanken Teil 8

 
 
 
 Heute so - ich hätte ab heute eigentlich Resturlaub, auf den hatte ich mich sehr gefreut, unsere Tochter wollte kommen, ich wollte im Garten rumwurschteln, natürlich nähen, bisschen aufräumen, laufen gehen, ausruhen.......mein #OOTD (Outfit of the day) zeigt, da es anders kam. 
Ich war arbeiten. Und heute mussten wir die ersten Patienten in Zimmerquarantäne nehmen. Verdachtfälle, leichte Symptome, würden uns in Nicht-Corona-Zeiten kaum interessieren.
Quarantäne bei psychisch sehr kranken Menschen ist schwierig.
Viel Zuwendung ist dann schwierig. Wir sind ja dann auch "vermummt".
Neben dem, dass ich viel darüber nachdenke, wie unsere Gesellschaft in allen Aspekten sich über die Coronazeit entwickeln wird, wieviel sie aushalten kann, beschäftigt mich sehr, wie wir die psychiatrische Versorgung einigermaßen gut leisten können. Z.Z. machen wir nur Notfallbehandlungen, die Ambulanzen sind für die "normale" Versorgung geschlossen, genau wie die Tageskliniken. Auch die Angebote , wie z.B. Tagesstätten haben zu.
Wir machen viel telefonisch, besser als nichts.
Aber auf Dauer? Zu wenig. Ein Mensch  mit Angst, Depressionen, Psychose.......alleine in einer Wohnung, sowieso kaum Sozialkontakte, wochenlang?
 
Das ist, was mich vor allem umtreibt. Wie lange. Könnte ich den Menschen sagen, es sind noch 6 Wochen und dann ist es vorbei. Kann ich aber nicht.
 
Am Abend hab ich jetzt oft ein bisschen  Halsschmerzen.
Ich schaffe es nicht, genug zu trinken, nach 2 Gläsern Wasser ist es weg.
Aber oft der Gedanke, wenn ich jetzt infiziert wäre, auch ok, dann wäre es erledigt.
In der Hoffnung auf einen milden Verlauf, bin zwar nicht mehr ganz jung, aber relativ gesund.

Was ich total schön finde ist, dass ich virtuell Anteil an eurem Leben in Coronazeiten nehmen darf, da viel darüber bloggen, twittern oder auf Instagram aktiv sind.
Danke dafür!
 
#solidarität #stayathome #socialdistancing #flattenthecurve
 

Passt gut auf euch und auf andere auf und bleibt gesund!

Sonntag, 22. März 2020

Covid 19 Pandemie - Gedanken Teil 7

Das Wochenende hatte ich frei, ich habe es auch weitgehend geschafft, meinen Kopf frei zu machen, ich habe verhältnismäßig wenig an die Arbeit gedacht.

Ich habe ausgeschlafen, einkaufen mussten wir nicht, ein bisschen Haushalt.....
Am Samstag hatte meine jüngste Schwester Geburtstag, gemeinsames Kaffeetrinken war geplant, etwas ganz besonderes, da sie und ihre Familie eigentlich in Amerika leben, jetzt aber für ein Jahr in Deutschland sind. Sie wohnen in Sichtweite bei meinen Eltern. So gingen die Glückwünsche nur elektronisch und wir hoffen auf ein baldiges Nachfeiern.....

Riesig gefreut habe ich mich über die Überraschung, die mir meine andere Schwester und ihre Frau vor die Tür gestellt haben......

Danke Ulli und Möne!

An beiden Tagen war ich laufen, heute in strahlendem Sonnenschein, so schön und richtig durchgelüftet!

Zum Abendesen heute mal Takeaway von einem unserer Lieblingsrestaurants (vegetarisch), ganz in der Nähe. Die Jungs hatten Falafel und ich eine Vorspeisenplatte, war sooo lecker. Wir holen eher selten Essen , gehen eher mal in ein schönes Restaurant. Wir haben aber beschlossen, in den nächsten Wochen einmal die Woche in einem der Lokale unseres Stadtviertels Essen zu holen, damit die Verdienstausfall ein bisschen abgefangen werden kann.

Und gebacken habe ich. Ein Weizenvollkornbrot mit Lievetomadre nach einem Rezept vom brotdoc , einen Rosinenstuten und noch eine "Schwarzeseele" , ein Roggenschrotbrot, beides nach Lutz Geissler. 

Genäht habe ich nicht, aber zumindet zugeschnitten. Und im Garten habe ich auch noch ein bisschen rumgekruschtelt.

Jetzt schauen wir noch "Unsere wunderbaren Jahre" in der ARD Mediathek.

Und dann mal gucken, was die nächste Woche so bringt.....

#solidarität #stayathome #socialdistancing #flattenthecurve
 

Passt gut auf euch und auf andere auf und bleibt gesund!
 
 

Freitag, 20. März 2020

Covid 19 Pandemie - Gedanken Teil 6




Mehr gibt es heute nicht zu sagen......

#solidarität #stayathome #socialdistancing #flattenthecurve
 

Passt gut auf euch und auf andere auf und bleibt gesund!

Donnerstag, 19. März 2020

Covid 19 Pandemie - Gedanken Teil 5

Donnerstags habe ich in der Regel frei. Eigentlich. Heute nicht. Nun denn.

Neben der Alltagsarbeit, das ist bei mir vor allem Ambulanz, z.Z. sehr anders, da wir versuchen möglischt alle Termine telefonisch zu erledigen, der Vertretung des erkrankten Kollegens, heißt die Betreuung von zwei Akutstationen, auch sehr anders, da wir aufgrund er Schließung anderer Stationen viel umstrukturieren müssen, das wirkt sich sehr auf das Milieu aus (nicht günstig), wieder Sitzungen. Ab vermutlich morgen ist die Pandemiestation bereit. Neben der Infektion an sich, beschäftigt mich sehr, wie wir in voller Schutzkleidung mit schwer psychisch Kranken arbeiten sollen, die häufig schon sowieso sehr geängstigt sind und eine sehr veränderte Wahrnehmung haben.

Aber ich konnte pünktlich gehen. Die Sonne schien, 19 Grad!!!!
Und ich konnte mich aufraffen zu laufen, mit Prof. Drosten auf den Ohren, Coronaupdate.
Das tat gut.



#solidarität #stayathome #socialdistancing #flattenthecurve
 

Passt gut auf euch und auf andere auf und bleibt gesund!

Mittwoch, 18. März 2020

Covid 19 Pandemie - Gedanken Teil 3

Ein anstrengender Tag. Was nicht nur mit Corona zu tun hatte.
Jeder Tag beginnt am Morgen mit einer Extrabeprechung. Heute noch eine Extrasitzung.
Wir müssen eine Pandemiestation vorhalten. Bei mir und bei anderen mit mulmigem Gefühl. Ist ja nicht unser Alltagsgeschäft.

Und dann doch immer noch so viele Menschen, die es nicht verstanden haben oder nicht verstehen wollen. Klar, ich sehe das Virus nicht, exponentieller Anstieg ist was sehr abstraktes.....

Der Ansprache von Frau Merkel heute ist nichts hinzuzufügen, ich hoffe nur, es haben alle gehört.



ES HILFT!



#solidarität #stayathome #socialdistancing #flattenthecurve
 

Passt gut auf euch und auf andere auf und bleibt gesund!

Dienstag, 17. März 2020

Covid 19 Pandemie - Gedanken Teil 2

Müde, bei uns ist es bezüglich des Virus noch relativ ruhig, aber nur eine Frage der Zeit.

Müde heute, deshalb gibt es Bilder......



Quelle: Tag24

Und hier noch eine sehr anschauliche Simulation, wie groß der postive Effekt von social distancing ist:

https://www.instagram.com/p/B9w4nqlJpJ0/?utm_source=ig_embed&utm_campaign=embed_video_watch_again

#solidarität #stayathome #socialdistancing #flattenthecurve
 
Passt gut auf euch und auf andere auf und bleibt gesund!