Sonntag, 15. September 2013

Probe/(tanz)kleid und auch ein bisschen "Kostümprobe"

 
Für den 50igsten Geburtstag meiner Freundin, für den auch Tanzen vorgesehen war, wollte ich gerne ein neues Kleid, ich liebe es ja für Anlässe zu nähen.....für diesen Anlass hat meine Freundin auch noch ein sehr schrilles Überraschungskostüm bekommen, da hab`ich aber noch keine Fotos, die kommen noch.....
Zurück zum Kleid: Da mir zum einen der zu meinem Kostüm gehörige Kleiderschnitt sehr gut gefallen hat und ich zum anderen mal schauen wollte, wie die Passform des Schnittes ist, ich habe noch nicht so oft Vogue-Schnitte genäht, kamen Anlass und Kleid gerade recht.
 
Der Schnitt:
 
 
 
Ich habe es ohne Änderungen genäht und finde die Passform nicht schlecht. Wirklich störend ist, dass es mir immer mal von einer Schulter rutscht, vielleicht nützt es, wenn ich solche Schlaufendinger dran nähe, die n den BH-Trägern festgemacht werden.
Wenn ich es nochmal nähe, reicht es, wenn ich 2 bis 3 cm nach oben zugebe?
 
Die andere Überlegung: Ist das ein wintergeeignetes Kleid? Auch unter der Kostümjacke ist es doch vielleicht etwas zu sommerlich geschnitten? Aus Wollstoff? Und was drunterziehen sieht doch eher merkwürdig aus.

Die Fotos sind nach dem Fest entstanden, nach stundenlangem Tanzen, es war entsprechend nassgeschwitzt, irgendwo sind auch noch ein paar Salatsoßenflecken......

 
Getragen hab´ich es mit Gürtel, gefällt mir besser.

 
Schon ziemlich zerknittert.....



Schnitt: Vogue 8701
 
Stoff: Baumwollchintz von Stoff & Stil (mal in größeren Mengen reduziert eigentlich als Probestoff erstanden)


Und noch was Aktuelles aus Bayern:
Das lässt doch hoffen....

 

Kommentare:

  1. Das ist ein wunderschönes Kleid und ich bin sicher, mit Trägerbandhaltern wird das "von der Schulter rutschen" ein Ende haben. Du kannst sie auch selber machen. In meinem Blog unter know how gibt es eine Anleitung. Inzwischen nähe ich in fast alle Kleider und Tops solche Halter. Es sitzt einfach besser.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid gefällt mir sehr, sehr gut! Ich habe für den KSA auch mit dem Schmitt geliebäugelt, da ich ihn mit dem Jacket zusammen auch durchaus Herbst/Winter tauglich finde...
    Was mir auffällt sind die Falten, die sich vom Ausschnitt zum Brustpunkt ziehen. Ich hatte das neulich auch und habe es behoben, indem ich die Falten als Abnäher zum Ausschnitt hin abgesteckt habe und diese Mehrweite dann am Schnitt einfach weggenommen habe. Dadurch müsste eigentlich auch die Schulternaht näher zum Hals rutschen, was dann Dein Schulter-Rutsch-Problem auch beheben würde.
    Hm. Ist das so verständlich? Die Methode ist wahrscheinlich ziemlich hemdsärmelig und wenig professionell, aber bei mir hat es funktioniert.....

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hach, jetzt sehe ich, dass der Schnitt vorne am Ausschnitt ja schon Abnäher hat! Das ist im Prinzip genau das, was ich meinte, Du müsstest die Abnäher nach oben hin einfach ein wenig größer machen...

      Grüßle,
      Stefanie

      Löschen
    2. Ganz herzlichen Dank für den Tipp, das werde ich probieren!

      Löschen
    3. Ne, der Brustpunkt ist beim Schnitt nicht exakt da, wo Frau Schildkröte ihn haben sollte. Denn mir scheint auf dem Bild, das die unteren Abnäher bis über die Brustspitze gehen (?). Der Brustpunkt kann leicht beim nächsten Mal einige cm tiefer gesetzt werden. Dann könnte auch dieses kleine Detail stimmen.
      Gruß Mema

      Löschen
  3. Das Kleid gefällt mir sehr gut. Aber ob das wirklich Herbst/Winter tauglich ist... Dann mit einem Shirt drunter wahrscheinlich. Der tiefe Rückenausschnitt passt für mich nicht zum Winter. Dafür, dass es einen durchtanzten Abend erlebt hat, sieht das Kleid doch ordentlich aus. LG

    AntwortenLöschen
  4. Egal , ob Sossenflecke oder Knitter , das Kleid steht Dir sehr gut ! Ich weiss nicht , wie verfroren Du bist , aber mit Kostümjacke drüber müsste das doch reichen , oder ? Aus dünnem Wollstoff kann ich es mir gut vorstellen , aus dickerem eher nicht , und mit etwas drunter , sorry : gar nicht
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  5. Aus diesen Überlegungen heruaus hab ich mich entschieden, das Kleid erstmal nicht zu nähen sondern einen Rock zur Jacke.
    Im Netz findet man ja eher mittelmäßige Besprechungen. Ich hab nun wenigstens schonmal den Schnitt abgepaust...
    Das Kleid sieht gut sitzend aus.
    LG!
    M

    AntwortenLöschen
  6. Das Kleid sieht einfach ganz ganz toll aus. Stoff und Farbe finde ich klasse, der Rückenausschnitt sieht super aus. So einen Gürtel habe ich auch, leider trage ich ihn nie - wäre das ein Grund, mir genau so ein Kleid zu nähen? (und die Schuhe habe ich glaube ich auch)
    Was Stefanie schreibt, klingt für mich plausibel. Das würde ich ausprobieren.
    Ich finde, es ist kein Winterkleid, klar könnte man es aus Wollstoff nähen, aber mit einem T-Shirt drunter kann ich es mir nicht vorstellen, dann doch lieber aus einem anderen Stoff, damit man es auch im Sommer anziehen kann. Und mit Jäckchen wird daraus dann eine tolle Kombination für wärmere Herbst- und schöne Frühlingstage.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  7. Mir gefällt das Kleid auch sehr gut an dir.
    Und ich kann es mir aus einem leichten Wollstof auch sehr gut als Herbst-Winterkleid vorstellen.
    Vielleicht könntest du hierfür noch den Rückenauschnitt höher setzen. Und mit Strick- oder Kostümjacke drüber wäre es-trotz kurzer Ärmel-dann auch warm genug.
    Drunterziehen würde ich unter dieses Kleid nichts-würde mir persönlich gar nicht gefallen.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Das Kleid ist sehr schön, allerdings mag ich persönlich keine Leggings dazu.
    Wenn Du im Winter ein Shirt drunterziehen möchtest, würde ich ein Kleid mit normalen, schmalen Trägern nähen.

    Lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen
  9. Eindeutig ein total schönes Frühlings-oder Sommerkleid!!! Ich finde es steht dir erstklassig und ganz deine Farbe!!!

    AntwortenLöschen
  10. Hallo. Ich finde es auch sehr schön und sehr passend für's Tanzen!
    Ich würde auch (wie oben vorgeschlagen) beim nächsten Mal den Ausschnitt enger machen (Abnäher, knipsen) vorne und vorallem hinten. Dann "hält das Kleid besser" *lach*. Ist mir auch schon passiert - schade, dass man das erst nachher merkt. Muss also ein zweites her!
    Persönlich würde ich auch keine Leggins dazu tragen.
    Herlichst LiLo

    AntwortenLöschen
  11. Ach - wegen dieser BH-Schlaufen-Halter-Dinger:
    die helfen leider nur bedingt. Beim Tanzen gewinnt das Kleid und nicht der BH...

    AntwortenLöschen
  12. Das Kleid ist sehr schön, und es würde mir (optisch) auch aus einem Wollstoff gefallen. Toll aussehen würde es schon, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, dass ich im Winter keine so ausgeschnittenen Kleider anziehe, weil mir dann immer am Ausschnitt kalt ist. Vielleicht könntest du den Auschnitt auch ein bisschen weniger weit machen?
    LG
    Susanne

    PS: Das mit der FDP finde ich auch lustig ;).

    AntwortenLöschen
  13. Das Kleid gefällt mir gut, aber ich persönlich würde es dann doch eher im Frühjahr wieder hervorholen (Farbe, Rückenausschnitt).

    Das mit den Trägerhaltern ist so eine Sache. Probier es aus. Ich glaube, der Effekt ist auch von Kleidungsstück zu Kleidungsstück unterschiedlich.

    Ich hab solche Halter auch mal selbstgemacht, ein großes Foto dazu gibt es in meinem Blog:

    http://naehfreundin.blogspot.de/2008/11/burda-32008-modell-109-110_07.html

    Ansonsten würde ich auf keinen Fall etwas drunter ziehen und auch nicht mit Leggings, nicht bei diesem Kleid.

    Ganz liebe Grüße von Susan

    AntwortenLöschen