Sonntag, 26. April 2020

Das "Frida-Kahlo-Kleid"

Ich mag Frida Kahlo, sie war eine tolle starke Frau, ihr Bilder beeindrucken mich sehr, sie liebte Farben. Ich habe einiges über sie gelesen, Dokus und Filme geschaut.
In der Ausstellung "Fantastische Frauen" in der Schirn in Frankfurt wären einige Bilder von ihr zu sehen, Anfang April wollte ich mit zwei Freundinnen dort hin.
Und gerne im passenden Kleid. Und so ist die Kleid entstanden. Den Stoff fand ich gleich toll, die Schnittfindung dauerte etwas länger. Es sollte Platz für das Muster sein, ohne störende Teilungsnähte, Knöpfe etc..
Wegen der Pandemie sind aktuell auch die Museen geschlossen, mal schauen, ob es irgendwann noch klappt.
Aber da Kleid ist fertig.


 



Schnitt: "Meya" aus La Maison Victor

Stoff: Baumwolle, ist ein "Alexander Henry" Stoff, online bestellt, weiß leider nicht mehr, wo


Und meine neuen Schuhe (Woody) passen auch dazu!



So, dieser Beitrag enhält eventuell Werbung, wobei ich nicht werben möchte, sondern lediglich allen interessierten Nähfrauen dieser Welt mitteilen, nach welchen Schnitten ich genäht habe und wo ich meine Stoffe kaufe. Ich freue mich nämlich auch immer über derartige Anregungen. Verkaufen will ich auch nix
.

Kommentare:

  1. Der Stoff ist sensationell! Das Design und auch die Farben sind einfach schön! Der Schnitt passt super dazu! Und wie immer perfekt kombiniert!

    Herzliche Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  2. Super Material wunderschön umgesetzt. Den Stoff hatte ich auch gesehen und mich gefragt, was man daraus machen könnte. Mir gefällt es sehr gut.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  3. Stoff und Kleid passen sehr gut zusammen, und es steht Dir auch sehr gut.
    Liebe Grüsse Jeanette

    AntwortenLöschen