Dienstag, 17. Juli 2012

Jerseykleideraufbewahrung ?!?

   
                        (Kleiderberg Museum Industriekultur Osnabrück)

Zugegeben, mein Kleiderschrank ist voll (mein Schuhschrank auch......), das liegt zum Einen daran, dass ich meine Sachen modeunabhängig und daher lange trage, zum Anderen, dass ich nicht so leicht Sachen wegwerfen kann (obwohl das schon besser geworden ist). Ich bin mäßig ordentlich mit steter Sehnsucht nach mehr Ordnung.....
Aktuelles Thema: Wie bewahre ich mein doch mitterweile nicht kleine Jerseykleiderkollektion auf? Bisher habe ich sie zusammengelegt, mehrere übereinander knittern aber ziemlich und rutschen durcheinander. Auf Bügel habe ich sie bisher nicht gehängt, da ich befürchte, dass sie ausleiern.
Ich suche also die ultimativ-ordentlichen Jersykleideraufbewahrungstipp!
Und nein, sonst habe ich (fast) keine Probleme.....


(Kleiderkaskade Museum Industrekultur Osnabrück)

Kommentare:

  1. Wie waer's mit einer 'haengefaecher-Konstruktion' aus SToff ?
    Vermutlich aber eine eher selbst zu machende, um a) mehr Faechboeden zu erhalten b) damit nicht so wie bei den meist zu hoch gespacten Kaufvarianten 'Zusammen-Knitterei' erfolgt.

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    (wie schoen, dass Du z.Zt. fast keine anderen Probleme hast; geniesse - sie stehen sicher schon wieder in ihren Startloechern! ;-) :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hänge auch JerseyKleider auf Bügel, das war noch nie problematisch. Probiers doch einfach mal aus...
    Greets,
    Liese

    AntwortenLöschen
  3. Meine hängen auch auf dem Bügel. Formverlust konnte ich bisher nicht feststellen.
    Liebe Grüße
    Arlett

    AntwortenLöschen
  4. Die wenigen Jersykleider, die ich besitze hängen über dem Querholm eines Bügels oder auf einem geformten Anzugbügel. Irgendwo habich mal gelesen, dass jemand mit ausgediensten SChulterpolstern die Bügelenden bestückt um das Durchdrücken zu vermeiden.

    Lg

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag ja nicht so gerne Kleider aus Jersey, aber die wenigen, die ich besitze, hängen auch bei mir auf Bügeln...

    AntwortenLöschen
  6. Ahhh - bei mir aber (auch) nicht, Maedels; 'spinnen' wir hier halt zu zweit gegen Rest des 'www' ! ;-)

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  7. Die paar, die ich habe (zwei schon seit 4-5 Jahren) hängen auf diesen Antirutsch (Silikon?) Bügeln mit ausgeformter Schulter. Ich kann auch nichts negatives feststellen. Soll aber nicht mein Problem werden, habe nämlich beschlossen, ich sei nicht so der Jerseykleid-Typ. Jawoll.
    Gruss LiLo

    AntwortenLöschen
  8. So viele Jerseykleider habe ich nicht, aber die hängen auf Bügeln, genau wie die Tuniken. Irgendwie sind gute Kleiderbügel bei mir absolute Mangelware, die meisten sind leider oft etwas breit, doch im Großen und Ganzen klappt das ganz gut.

    LG
    Antje

    AntwortenLöschen
  9. Ich falte sie in der Mitte zusammen und hänge sie wie eine Hose auf. Leiert nichts aus. Oder ich merke es nicht, dass sie ausleiern.

    AntwortenLöschen
  10. Also zugegeben - ich falte sie, um den Haengeplatz fuer 'noch empfindlichere Sachen' (voluminoes im Rock z.B.) aufzusparen.
    Wegen des moeglichen 'Leierns' in generell durch Aufhaengen statt 'flach-packen' wuerde ich ja eigentlich eher sagen: fein; aufhaengen, denn dann ist es schon ausgehangen wenn man's anzieht und dies passiert dann nicht erst als 'wardrobe-malfunction' am Koerper!
    Seh' ich dass jetzt zuuu falsch mit meinem manchmal 'ueber-praktisch' ?

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  11. Bei mir hängt auch alles. Ähm. Also, die Kleidung auf Bügeln im Schrank. Sonst muß ich den Kram ja zweimal bügeln: Einmal vor und einmal nach dem Schrankgang. Hö, hö!

    Hey, Bienchen, ich drück Dich mal ganz ordentlich und wünsche Dir ein super WE. Bis bald wieder... ich üb mich in "Verpuffung"...

    ...puffz...

    Caterina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Comptesse Popess

      " bei mir haengt auch alles. ..."

      Danke fuer die weiteren Saetze, hatte Dich naemlich noch nicht in 'meinen Alters-Club' einsortiert = kringel mich hier vor Lachen.
      Eigentlich sollten wir mal Cat. fragen, wie sie's mittlerweile mit ihrem frueheren 'ungebuegelt in den Schrank haelt; da koennten auch andere Lebens-Umstaende gewisse Aenderungen erfordert haben (und wir Neugierdsnasen wissen nur noch nicht, dass wir jetzt 'EINE mehr' unter uns haben ;-) ! )

      Aber erst muss diese mal heil aus dem Urlaub zurrueckkommen und hatte auch hoffentlich nicht einmal EINMAL dasselbe Erlebnis, welches heute Morgen meinen GoeGa 'temperamentlich' ordentlich aufgebracht hat: irgendein Viecherl hat ihm in seine 'Kroks' (auch pink Plastiklatschen wie Cat.'s) hineingepinkelt (na ja: hat vielleicht gemeint, die eigene Duftmarke wuerde auch noch 'dazupassen' ! :-D ;-D ;-)

      LG, Gerlinde

      Löschen
  12. Hab grad deinen Blog entdeckt und bin ganz begeistert von deinen tollen Fotos und Ideen...da bleib ich gleich mal dran:-)
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen