Dienstag, 20. März 2018

"Lässige Rucksäcke" - Modell & Buchbesprechung




Ich bin eine Rucksackträgerin. Ich mag schon auch Handtaschen, aber irgendwie nehme ich im Alltag doch sehr häufig fast immer meinen Rucksack. Der Aktuelle (gekauft) ist gut 5 Jahre alt, das sieht man ihm an und innerlich bröselt er schon etwas. Und dann fragte mich meine Tochter, ob sie mit mir einen Rucksack für sich nähen könnte, sehr gerne. Also habe ich nach Anleitungen gesucht. Bei einem Besuch in einer hieseigen Buchhandlung habe ich obiges Buch gefunden und spontan mitgenommen.

Es ist hübsch gemacht, schöne Fotos, nette Modelle, auf den ersten Blick......ok, ich probiere es mal. Ich hatte mir einige Materialproben bei FunFabric bestellt und mich für Kunstleder entschieden, in braun und in goldglitzer.......



Die Anleitung hat nur sehr spärliche Zeichungen, es ist soweit schon gut beschrieben, aber etwas mühsam, da bin ich aber vielleicht auch verwöhnt, z.B. durch die tollen Machwerk-Schnitte. Ich mag es auch lieber, wenn die Fotos nicht nur schön sind, sondern wenn auch Details zu sehen sind.
Und dann finde ich, dass die Schnitte nicht "zu Ende" gedacht sind. Einen Rucksack, der alltagstauglich, sogar fürs Wandern angepriesen wird nur mit Gurten ohne Polster auf der Schulter, eine nicht gepolstertes Rückenteil.....aua! Und keinerlei Innenleben, nicht praktisch.


Also habe ich den oberen Teil der Träger mit einem gepolsterten Schulterteil ergänzt, das Rückenteil habe ich ebenfalls mit einer Polsterung versehen, auf Futter habe ich eine offene Tasche aufgesetzt.
Und so bin ich mit dem Prototyp zufrieden. Beim nächsten Mal würde ich vielleicht noch eine weitere Innentasche, vielleicht mit Reißverschluß, einnähen.

Es gibt auch Modelle mit Schulterpolstern in dem Buch, die waren mir allerdings zu schmal.


Den Alltagstest hat er bestanden, ich trage ihn z.Z. täglich und mit den o.g. Modifikationen wird es wohl eine Variante für die Tochter geben.











Also, alles zusammen, das Buch hat Potential. Für eine Neuauflage oder so: Praxistauglichkeit der Modelle verbessern, ein paar mehr ausssagekräftige Zeichungen und Fotos bei den Anleitungen, macht einfach mehr Spaß und würde es auch für Anfängerinnen einfacher machen.

Schnitt: Aus dem Buch s.o.
Kunstleder: Funfabric
Zutaten (Gurte, Metallteile) Snaply



Kommentare:

  1. ich bin auch rucksackträgerin...damit ich die hände frei habe für meine hunde ;))...aber nähen...nein, dafür reicht es bei mir irgendwie nicht...zwinker!! deine ist super und auch die farbauswahl find ich witzig!!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte das Buch auch schon ausgeliehen und bin nicht tiefer in die Anleitungen eingestiegen. Es gibt soviele nähbücher mit tollen Fotos an tollen Model s in toller umgebUmg. Aber was mich am meisten stört, sind die dürftigen Anleitungen, die zwar in viel fließtext beschrieben sind, aber manchmal sind Stichworte mit Skizzen besser. LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Was ein wunderschöner Rucksack, den du da gemacht hast! Ok, die Farben sind nicht so meine, aber so in Dunkelblau mit Glitzer und Königsblau oder so...das täte mir sehr gefallen. Also, das ist ja wirklich der Hammer, was du alles nähen kannst!

    AntwortenLöschen