Samstag, 9. Januar 2016

Projekt Brot und Butter – Erstes Treffen: Bestandsaufnahme


Frau siebenhundertsachen hatte mal wieder eine tolle Idee, die mich schon bei der ersten Ankündigung zum Nachdenken gebracht hat. Hier die Details und der Zeitplan.
Ich bin mit meiner Kleidung z.Z.im wesentliche zufrieden, bis auf (wer hätte es gedacht) meine chronische Oberteilschwäche.
Die gezeigten Fotos sind Outfits die ich oft und gerne trage.
Ich trage seit 2 bis 3 Jahren fast ausschließlich Kleider und Röcke, da habe ich mitterweile auch viele gerne getragenen Sachen. Kleider ist an sich easy peasy, überstülpen, mehr oder wenige dicke Stumpfhose, Schuhe/Stiefel (da habe ich ja eine kleine Auswahl...), Ohringe und Kette. Geht blind, gibt feste Kombis. Woll/Walkkleider kein Problem.


 (Diesen Schnitt habe ich heute aus einem tolle Wildlederimitat fertig genäht, ein echten "brotundbutter" Modell!)
 
Bei dünneren Kleidern brauche ich allerdings im Winter, auch oft im Frühling und Herbst,  warmes "Obendrüber".


Da habe ich einige gekaufte Strickjacken, die werden z.T.aber jetzt fadenscheinig, dann gibt es 2 selbstgenähte Strickjacken (Jenna Cardi) hier und hier und meinen neuen Strickmantel.






Bei Röcken fehlen kurze Pullis. Ich wäre ja auch willens welche zu kaufen, aber kurze schlichte in "meinen" Farben gibt es einfach nicht. Ich habe auch einen Schnitt, (Astoria), den ich sehr schön finde, aber ich finde auch keine Strickstoffe. Ich brauche einfarbige Pullis in braun, rot, grün, orange vielleicht auch ein warmes gelb.
Das Probemodell ist nicht tragbar, es st so ein richtiger Polystoff, unangenehm steif.


Meine häufig getragenen Röcke sind bunt und/oder gemustert, im Winter ganz überwiegen A-Linie oder gerade geschnitten. Dazu mag ich nur taillenkurze Pullis/Jacken oder ganz lange Jacken/Mäntel. Die passen dann auch meine Kleider.



Die Quintessenz ist also:

Ich brauche bzw. hätte gerne 2 bis 3 kurze Pullis oder Strickjäckchen und vielleicht noch einen Strickmantel nach den oben beschriebenen Schnittmustern. Ich werde nochmal auf Stoffsuche gehen, wäre aber über diesbezügliche Tipps dankbar. Was ich noch gerne hätte, wäre ein schmaler Rock aus elastischem Material, da würde ich gerne mal Scuba ausprobieren.

Dann geselle ich mich mal zu den anderen #projektbrotundbutter Teilnehmerinnen.

Kommentare:

  1. Scuba gibt's gerade im Stoff und Stil ausverkauf, sogar in braun !, das wäre doch was für dich.
    Ich versuche nix zu kaufen für brotundbutter. ..Ich mach mir heute mal nebenher Gedanken, vielleicht Krieg ich es dann auch Papier.
    Ganz liebe Grüsse und ein gutes neues und gesundes Jahr dir !
    Stella

    AntwortenLöschen
  2. Strick ist immer schwierig zu bekommen, die meisten sind mir dann doch zu dünn, momentan gibts auch festeren Jersey, doppelseitig verwendbar, hast schon einmal bei evlis needle geschaut?
    lg
    monika

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    da bist Du doch schon recht gut ausgestattet mit deiner Alltagsgarderobe (:
    Schoenen Strickstoff zu finden, finde ich auch echt schwer, aber wie wäre es mit dickem Jersey, Romanit, oder so einem doubleface Zeug? (:
    Ich wünsch Dir viel Erfolg bei der Stoffsuche, das scheint ja das groeßte Problem zu sein.
    (meine oe taste ist seit gestern abend kaputt :( )
    Alles Liebe, Freja.

    AntwortenLöschen
  4. Deine Kombination mit dem grünen Jäckchen finde ich toll. Vielleicht wäre Romanit oder Sweatshirtstoff eine Alternative zum Strick? LG Carola

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Jenna-Schnitt verfolgt mich grade zu, muss ich ihn doch noch kaufen? Sehr schöne Versionen zeigst Du hier!

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde diese taillenkurzen Sachen total schön an Dir. Was suchst denn da genau für einen Stoff? Ich halte dann auf jeden Fall die Augen offen?
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Ach ja die Strickstoffe, ich habe bei Stoffe. de schon ganz tollen Stoff bestellt, der trotz Polyanteil weich und knisterfei war und mich genau so oft schon geärgert. Es gibt ja noch Merinostrick aber der ist eben sehr teuer, das
    will gut überlegt sein.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen