Dienstag, 17. Mai 2016

Mannheim Halbmarathon 2016


Mal wieder Mannheim, natürlich mit der Schwester....dieses Mal geplant die Halbmarathondistanz, Marion hatte sich vor kurzem den Oberschenkel gezerrt, ich bin z.Z. etwas k.o. vom Leben im Allgemeinen und von unserer Baustelle im Speziellen, konnte auch die geplanten langen Läufe nicht so machen.....aber Mannheim ist toll und Halbmarathon geht (fast) immer.....


Nach einem Organisationsfiasko vor 2 Jahren, u.a. wurden die Spitzenläufer falsch geleitet, haben die Organisatoren/innen dieses Mal fast alles richtig gemacht. Neue Startaufstellung, besser und ohne zuviel Dränglerei zu erreichen, gestartet wurde in mehreren Wellen, dadurch gab es Platz auf der Strecke. Und die war richtig schön, die Richtung war wie immer, aber es ging mehr durch Felder und zuletzt lange an den Neckarwiesen entlang. Einziger Kritikpunkt: Die Distanz zwischen der ersten (Km 5) und zweiten (Km 12) Verpflegungsstelle war zu lang. Ansonsten alles super! Bisschen kühl, aber besser als zu heiß oder gar Regen. Und hier auch wieder: 1000 Dank an die vielen netten freiwilligen HelferInnen, ohne euch geht nichts!!!!!

Es lief gut, Marions Bein zwackte erst zum Schluß, mit kurzen Gehpausen gut zu machen, genialer Zieleinlauf am Wasserturm mit Lightshow, tolle Zielverpflegung!

Wir kamen ungefäht zeitgleich mit dieser Läuferin ins Ziel.....


.....sie ist nur mal eben die doppelte Distanz gelaufen......Glückwunsch an Gladys Kiprotich, die Gewinnerin des Marathons mit neuem Streckenrekord.

Wir so, auch sehr zufrieden und glücklich.






Kommentare:

  1. Ihr seid ein tolles Team! Ganz liebe Grüße auch an Marion
    Rita

    AntwortenLöschen
  2. Nicht nur Lauf- und 'Geistes-Arbeit' so'n Ding!
    Toller noch mit gutem Team: thumbs up an beide!

    LG, Gerlinde

    PS: wenn die Verpflegung an der Zielstation oefter so gut ist, sollte ich das vielleicht auch mal ins Auge fassen, oder ;-) :-D :-D
    Aber ich habe ja noch Zeit, denn wie sagte einst eine hooochbetagte Laeuferin so nett in ca.: " ich habe mit ueber 70 erst zu laufen begonnen, weil mir das staendige Gerede ueber Beerdigungen auf die Nerven ging!" MM: Argument !!!

    AntwortenLöschen