Freitag, 7. Dezember 2012

Die "Burda-Schulter"

Die "Burda-Schulter" ist nicht meine Schulter, heißt, sie sind mir immer zu breit. Sonst passen mir Burda-Schnitte gut. Wegen dieser Schultersache habe ich in den letzten Jahren nur wenige Burdakleider genäht. Nun sind aber doch einige kleider inden lezten Heften, die mir sehr gefallen, unter anderem das schon legendäre "Dodo-Kleid"..... Also muss ich mich jetzt mal mit diesem Schulterkram beschäftigen. Es sind immer so 2 bis 3 cm die weg müssen, bisher habe ich das immer irgendwie zurecht gemurkst, eher schlecht als recht.


In meiner umfangreichen Nähbibliothek habe ich u.a. diese Methode gefunden:

 
Sieht ziemlich einfach aus. Funktioniert es auch? Wie macht Ihr das?

Kommentare:

  1. Ich habe genau das gleiche Problem. Und friemel das auch entweder hin, oder schneide beherzt den Armausschnitt and er Schulter entsprechend ab.... Dank deines posts werde ich mich jetzt auch mal fachlich schlau machen. Denn die Schwierigkeit beim Dodo-kleid scheint eben auch die Schulter zu sein.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    ich habe das Dodo-Kleid ja auch genäht und fand die Schultern übrigens sehr schmal. Ich hab den Wasserfallkragen etwas mehr abgenäht, dass die Schulter breiter wird.

    Lieben Gruß
    Simone

    AntwortenLöschen
  3. http://mypatternmyfashion.blogspot.de/2012/11/swap-1213-trifft-mmm-rock-nach-myimage.html?m=0

    Ich habe das gleiche Problem. In dem o.g. Artikel haben Sonoemi und Sewing Galaxy einiges zu diesem Thema geschrieben. :)

    AntwortenLöschen
  4. Jup, kenn ich auch bei den Burdaschnitten! Ich schneide wie Simone meistens den Armausschnitt an der Schulter weiter, so dass die Ärmelansatznaht weiter Richtung Hals rutscht. Das Problem ist aber meistens zusätzlich, dass der Ausschnitt auf der Schulteroberseite zu groß wird, das heißt, dass bei Burdaschnitten bei mir immer der BH-Träger rausblitzt. Ich muss am Halsausschnitt also auch meist ändern...Auf Deine Erfahrungen mit der Schnittanpassung bin ich gespannt, denn auf die Dauer ist so ein "Rumwursteln" doch unbefriedigend...

    Herzliche Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Das Problem haben ja wohl viele. Ich habe bisher auch die Schulter einfach oben verschmälert und den Armausschnitt ausgeglichen, aber die professionelle Methode wird wahrscheinlich besser. Danke für den Tipp!

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  6. ich finde, das Kleid fällt insgesamt eher schmal aus. hmmm, an den Schultern gucke ich morgen noch mal.

    lg

    AntwortenLöschen
  7. Ich kenne das Problem mit den Schultern auch, sie sind immer 2cm zu breit. Und ich ändere die Schultern schon seit einiger Zeit nach genau dieser Methode von Burda und komm damit eigentlich ganz gut zurecht. Also nur Mut!

    Bei mir ist inzwischen vielmehr das Problem aufgetreten, eine Schulter kürzer als die andere ist und auch noch hängt - und Frau das jedes Mal beim Schnittanpassen vergisst :( Von abstehenden Ausschnitten vorne und hinten mal ganz abgesehen.

    LG und einen schönen 2. Advent
    Anke

    AntwortenLöschen