Samstag, 31. März 2012

Nähfragezeichen Nummer 36



Ziemlich radikal habe ich die diese Woche von Meike gestellte Frage gelöst, nachdem ich sie mir lange gestellt habe.
 
Stoff-FitzelchenBeim Zuschneiden bleibt immer Stoff übrig, mal mehr, mal weniger. Immer bleiben aber auch recht kleine Fitzelchen übrig. Ab welcher Größe hebt ihr Reststückchen auf und wenn ja wie? Und warum? Was macht ihr mit den Resten?
 
Lange Zeit habe ich alle Reste aufgehoben, die größer als ca. 10 mal 10 cm waren, wofür wußte ich nicht so genau, es gab vage Ideen von Applikationen, Nutzen für Kinderbekleidung, Mustermix für mich.....hmmm, einmal habe ich ein Shirt für mich aus Resten genäht, vielleicht 2 bis 3 Teile aus Resten für Kinder, das wars. Ach ja, aus bunten Baumwollstoffe nähe ich gerne Geschenkbeutel(chen), spart Papier.
Das Resultat waren mehrere große Kisten voll mit Resten, z.T. auch bis zu 50/60 cm lang. Und es wurde immer mehr......
So vor einem Jahr habe ich begonnen auszumisten, Grundschule und Kita wollten kleine Reste, bitteschön, 2 große Säcke weg. Einige große Stücke hab`ich einer Freundin geschenkt, einige andere Stücke und für mich nicht passende Stoffe ging übers Internet an ein Schulprojekt. Und dann habe ich 2 große Müllsäcke mit kleineren Resten weggeschmissen, sehr entlastend.
Bis vor ein paar Wochen hatte ich dann noch einige große Stoffstücke hier liegen, solche, die ich sehr schön fand, also nicht einfach entsorgen konnte.....und eine Bekannte fragte mich ob ich Stoffe übrig hätte, in ihrer Nachbarschaft gäbe es ein 13jähriges Mädchen, die mit Patchwork begonnen hat und günstig Stoffe für eine große Decke suchte - Problem gelöst.
Wenn ich jetzt zuschneide, schmeiße ich gleich gnadenlos alle kleinen Reste weg, ich behalte nur große Stücke. Ausnahme sind Walkstoffe, da hab`ich so eine Idee.......Wenn ich wieder zuviele der größeren Reststücke habe, werde ich vermutlich wieder versuchen, sie zu verschenken.
 

Davon gibt es noch eine zweite Kiste, auch voll......


Die rechte Kiste ist die für die Jersey-Reste, der Deckel geht schon nicht mehr zu.....da muss ich bald überlegen, was ich tue........eine weitere große Kiste gibt es noch für Walkreste.......
Ihr könnt euch also vorstellen, was sich hier vor der Ausmistaktion angesammelt hatte.

Sonstige Ideen zur Resteverwertung gibt es hier!
 
 
 
 

Kommentare:

  1. Wow das klingt ja nach einer beachtlichen Sammlung .... ich finde du hast gute Lösungen gefunden und sicher viele beschenkte glücklich gemacht!

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es auch immmer befreiend nicht zuviel Stoffreste aufzuheben. Witzigerweise geht es mir wie dir, meine Walkreste kann ich auc nicht wegschmeissen. Ich habe aber leider keine Idee, da bin ich sehr gespannt auf dein Projekt.
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ich mache das inzwischen auch so, vor allem die Jerseyreste versuche ich zeitnah loszuwerden. Bei den Baumwollstoffen horte ich, zwecks Patchworkdecke. Angesichts meines großen Stofflagers wäre alles andere auch verrückt... auch wenn es manchmal schade ist, aber so haben ja noch wenigstens andere was davon, und so viele gemixte Kleider für die Kinder nähe ich einfach nicht.

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das klingt ja wirklich nach Bergen .... und nach guten Lösungen! Ich bin noch am Überlegen, wie ich das Nähfragezeichen beantworte.

    AntwortenLöschen
  5. Danke,.. hoffe du schaust immer mal wieder rein.
    Liebe Grüße FadenFräulein

    AntwortenLöschen